UMTS Geschwindigkeit

   

UMTS Geschwindigkeit

Wie hoch ist die UMTS Geschwindigkeit?

Die Datentransfergeschwindigkeit im UMTS Netz beträgt 384 KBit pro Sekunde. Allerdings haben drei der vier Betreiber der deutschen Mobilfunknetze ihre Netze mittlerweile auf HSDPA umgestellt.  
 
Dadurch können Geschwindigkeiten von bis zu 3,6 MBit pro Sekunde erreicht werden. in einer zunehmenden Zahl von Städten und Ballungsräumen sogar bis zu 7,2 MBit pro Sekunde.

UMTS Geschwindigkeit testen

Wenn Sie die UMTS Geschwindigkeit testen möchten, verwenden Sie einfach unseren UMTS Test.

HSDPA und HSUPA Geschwindigkeiten

Da auch HSDPA Tarife unter der Bezeichnung UMTS vertrieben werden, sollte der Kunde genau darauf achten, mit welchem Anbieter und in welchem Netz er mit seinem Tarif mobil surfen wird. Die tatsächlich erreichbaren Geschwindigkeiten sind in der Praxis niedriger als die angegeben Höchstwerte und werden vom geographischen Standort und der aktuellen Belastung des Netzes beeinflusst. Auch unter diesem Aspekt unterscheiden sich die Netze der unterschiedlichen Anbieter deutlich. Die Netzabdeckung durch UMTS ist noch nicht vollständig, Anzahl und Größe der Abdeckungslücken sind ebenfalls abhängig vom Anbieter. In solchen Lücken wird automatisch die ältere Technik GPRS genutzt, mittels derer lediglich Geschwindigkeiten von 56 KBit pro Sekunde realisiert werden können. Ebenso wie die Downloadgeschwindigkeit von UMTS mittels HSDPA deutlich gesteigert werden kann, erlaubt HSUPA dies für die Uploadgeschwindigkeit. Verfügbar ist gegenwärtig eine Uploadgeschwindigkeit von 1,45 MBit pro Sekunde, zurzeit erfolgt aber ein Ausbau der Netze auf 5,8 MBit pro Sekunde. Im Gegensatz zu HSDPA, das der UMTS Kunde bei drei der vier Anbieter automatisch nutzen kann, handelt es sich bei HSUPA um ein kostenpflichtiges Zusatzangebot. HSDPA ist mittlerweile eine Standardtechnologie, die praktisch von allen verfügbaren Endgeräten unterstützt wird. HSUPA wird nicht von allen Handys unterstützt.



 
Home:   UMTS Check